Workshop "Action-Cams in der Bildungsforschung"

Die Abteilung Allgemeine Pädagogik hat am 29.6.2016 für das Institut für Pädagogik und Interessierte einen zweistündigen Workshop veranstaltet zu dem Thema:

„‘Action-Cams‘ in der Bildungsforschung. Möglichkeiten und Grenzen im Hinblick auf einen Zugang zu subjektiven Bildungsprozessen.“

Der Workshop begann mit einem Vortrag von Dr. Christian Mehr (Frankfurt/M.), der eine geschichtsdidaktische Studie mit Action-Cams zu Jugendlichen, die das Konzentrationslager Buchenwald (mit Action-Cams) erkunden, vorstellte. Es folgten Kurzpräsentationen von Forscherinnen und Forschern des Instituts für Pädagogik zu ihren Erfahrungen mit Action-Cams. Der Workshop endete mit einer allgemeinen Diskussion zu den Möglichkeiten und Grenzen von Action-Cams in der Bildungsforschung. 

Dr. Manuel Franzmann